Gemeinsame Sprache finden 2024

Open Call: Teilnehmer:innen gesucht

Du bist zwischen 12 und 20 Jahre alt, kommst aus der Ukraine, Belarus, Georgien, Armenien, Bergkarabakh oder Russland und hast Spaß an Musik und Tanz? Dann bist du hier genau richtig! Bewirb dich und werde einer von 30 Teilnehmenden, die gemeinsam eine Tanz- und Musikperformance zum Thema „Gemeinsame Sprache finden“ erarbeiten. Jetzt bis zum 20. August 2024 bewerben.

 

Open Call (English)

Open call українською

Մասնակցության հնարավորություն. միացե՛ք և ընդհանուր լեզու գտե՛ք

ღია კონკურსი შემოგვიერთდი და შექმენი საერთო ენა!

Open Call (на русском)

 

Datum und Ort:

Workshop: vom 17 bis 22. Oktober 2024 in Tiflis, Georgien

Performance: vom 23. Bis 27. Oktober 2024 in Eriwan, Armenien

 

Worum geht es im Projekt?

 Nach der Pilotphase im Jahr 2023 legen wir den Fokus dieses Jahr auf das Thema der tatsächlichen Sprache durch Bewegung, den eigenen Körper, Gestik unter Einbezug von Musik und Raum – der als ein Symbol für unsere Umwelt steht.

Unser Ziel ist es, Kinder und ihre Familien zu ermutigen, unabhängig von kulturellen, sprachlichen oder landesspezifischen Unterschieden eine gleichwertige und offene Gemeinschaft aufzubauen. Angesichts der aktuellen globalen Herausforderungen, insbesondere der anhaltenden Konflikte, sehen wir die Notwendigkeit, diesen Ansatz fortzuführen und weiterzuentwickeln.

Wir laden junge Menschen im Alter von 12 bis 20 Jahren aus verschiedenen Ländern, darunter Ukraine, Georgien, Armenien, Russland und Belarus ein, an unserem Projekt teilzunehmen. Durch Musik- und Tanzworkshops Mitte Oktober in Tbilissi (Georgien) werden sie dazu ermutigt, ihre eigene Sprache durch kreative Ausdrucksformen zu finden und zu entwickeln. 

Höhepunkt des Projekts ist eine öffentliche Aufführung Ende Oktober in Eriwan (Armenien), bei der die Teilnehmenden ihre Ergebnisse präsentieren und eine Botschaft der Inklusion und des Zusammenhalts vermitteln.

Die gesamte Projektentwicklung wird dokumentiert, um die gewonnenen Erkenntnisse zu teilen und als Grundlage für zukünftige Aktivitäten zu dienen. 

High Art Bureau übernimmt das gesamte Projektmanagement von der Konzeption bis zur Evaluation und Dokumentation.

 

Unsere Partner:

 

Unison NGO for Support of People with Special Needs ist eine führende Organisation mit dem größten Netzwerk in Armenien. Sie setzt sich für die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Armenien ein. Mit dem Ziel, die vollständige Inklusion von Menschen mit Behinderungen zu erreichen, entwickelt und implementiert Unison regelmäßig geförderte Projekte und andere Aktivitäten, die darauf abzielen, die physische Zugänglichkeit und den Zugang zu Informationen zu verbessern, Inklusion von Menschen mit Behinderungen in das Arbeitsleben zu fördern, inklusive Bildung zu unterstützen, Koordination und Zusammenarbeit zwischen Behindertenorganisationen zu verbessern und andere Initiativen durchzuführen, die auf die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Integration von Menschen mit Behinderungen abzielen.

Zirkus Upsala e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die seit 2000 in St. Petersburg mit den Methoden der Zirkuspädagogik Kinder und Jugendliche aus sozialen Risikogruppen in die Gesellschaft reintegriert. Aufgrund der politischen Lage mussten die Mitglieder der Organisation nach Deutschland fliehen, wo sie jetzt das professionelle Zirkus- und Theaterkunst direkt mit Sozial- und Flüchtlingsarbeit verknüpfen.

Antares Media Holding ist ein Verlag, eine Druckerei, eine Werbe- und Marketingagentur, die moderne Technologien einsetzt, um eine hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten. Das Unternehmen wurde 1992 gegründet und hat bis heute mehr als 2000 Bücher veröffentlicht.

InForm – Platform for Inclusive Minds unterstützt die Entwicklung der intklusiven Kunst in Georgien

Georgian Down Syndrome Association wurde von Eltern und einem Erwachsenen mit Down-Syndrom gegründet.

Die Mission des Vereins ist es, eine würdige und gleichberechtigte Umgebung für Menschen mit Down-Syndrom zu schaffen. Der Verein setzt sich für die volle Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Down-Syndrom am öffentlichen Leben ein, stärkt ihre Familien, lobbyiert für bedarfsgerechte Dienstleistungen, unterstützt ein unabhängiges Leben und sensibilisiert die Öffentlichkeit.

Arvestaran Creative Development Center schafft ein sicheres und unterstützendes Umfeld, in dem benachteiligte Gruppen und die Gemeinschaft im Allgemeinen eine inklusive und bewusste Gesellschaft aufbauen können. Das Zentrum unterstützt Menschen mit Autismus und anderen Entwicklungsstörungen aller Altersgruppen bei der Entwicklung und Förderung ihrer Lebens-, Sozial- und Selbsthilfefähigkeiten. Arvestaran arbeitet auch mit jungen Erwachsenen in besonders schwierigen Situationen.

Arvestaran bietet Beratung und kreative Therapieangebote wie Kunst, Musik, Tanz und Handwerk, Bildungsangebote wie Vorschul- und Berufsausbildung, Capacity Building für Fachkräfte, Advocacy Hub.

Ukrainian Forum NGO Dopomoga.am ist ein humanitäres Projekt, das Flüchtlingen aus der Ukraine und Artsakh hilft. Sie wollen die Welt zu einem besseren Ort für diejenigen machen, die sich in schwierigen Situationen befinden.

Kovcheg – Ковчег – Helping emigrants who left Russia because of the war unterstützt russische Emigrant:innen, die die militärische Aggression gegen die Ukraine missbilligen und für sich keine Chancen sehen, in Putins Russland zu leben.

Titelbild: Noy Stepanyan